Urban Living: Hamburg weiter im Trend, wenn es um die Wohnungssuche geht

SMARTmentsSMARTments Studenten-Appartments Foto: ganz-hamburg.de

Der Trend in der Stadt und insbesondere in Metropolen zu wohnen ist trotz Corona ungebrochen.  Wunderflats.com, eine Online-Plattform für möbliertes Wohnen, hat basierend auf interne Daten Wohntrends in Deutschland  identifiziert. Bemerkenswert ist, dass, wenn es möbiliertes Wohnen, das zumeist auf Zeit ausgeübt wird, sowohl Berlin als auch eingeschränkt München an Anziehungskraft verloren. Hamburg hält sich im Vergleich stabil, wird jedoch deutlich von Köln und Düsseldorf abgehängt.

Urban Living Ranking: Die Top 5 der Städte mit dem größten Anstieg an Suchanfragen 2021

RankStadtAnstieg der Suchanfragen
im Vergleich zu 2020
1.Köln+53%
2.Düsseldorf+48%
3.München+45%
4.Hamburg+39%
5.Frankfurt+21%
Quelle:  wunderflats.com

Wunderflats stellt dabei fest, das Fernarbeit, Home Office und Workation (zusammengesetzt aus Work = Arbeit und Vacation = Urlaub) sich auf die Wohnkultur auswirken. Digitale Nomaden waren in der Vergangenheit mehr ein Medienphänomen als ein realer Trend. Doch jetzt ist es für Hamburger durchaus eine Alternative im Winter und Frühjahr auf Mallorca oder den Kanarischen Inseln zu arbeiten.

Sessel und Couch in einem Apartment
urban living im das Freytag in Hamburg Uhlenhorst © ganz-hamburg.de

Doch die Corona-Pandemie hat die Arbeitskultur kräftig verändert, physische Anwesenheit im Unternehmen unterliegt einem drastischen Bedeutungsverlust. Der Workaround in vielen Unternehmen verändert sich nachhaltig und macht es gerade Nachwuchskräften einfach von Stadt zu Stadt oder gar Land zu Land zu ziehen.

Urban Living: Ob Wohnen auf Zeit, möblierte Wohnungen oder Serviced Suites machen es möglich. Denn Umzüge mit Möbeln wären viel zu aufwendig und teuer. Hinzukommt, beim Wohnen auf Zeit, sind die Apartments in der Regel voll erschlossen. Es müssen keine komplizierten Versorgerverträge, wie Heizung, Strom, Telekommunikation, Internet, abgeschlossen werden. Dabei ist Markt vielfältig. Er reicht von eher spartanischen Apartments für Studenten bis hin zu High End Angeboten für Top Manager, wie z.B. das Freytag in Hamburg, mit exklusiver Ausstattung und individuellen Service.