St. Pauli blüht über Ostern auf: Der Kiez räumt auf

Aktionsmotto St. Pauli räumt aufSt. Pauli räumt auf 2024 - die Osteraktion Abb: BID Reeperbahn+

Da wird sich der Osterhase sicherlich freuen – St. Pauli blüht auf: Gemeinschaftliche Aktionen über das Osterwochenende machen den Kiez sauberer und schöner.

    Das Osterwochenende steht vor der Tür und auf St. Pauli blüht nicht nur die Natur, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl. In einer Reihe von BID Reeperbahn+ geplanten Aktionen soll das Quartier fit für den Frühling und den Saisonanfang gemacht werden.

    Karfreitag, 29. März: St. Pauli räumt auf! Motto: „Unanständig sauber“

    Das BID Reeperbahn+ ruft zusammen mit Olivia Jones, Veuve Noire und den KultKieztouren zum Frühjahrsputz auf. „Damit St. Pauli unanständig sauber bleibt“, wie Olivia und ihre Familien-Botschafterin Veuve Noire in einem Aufruf erklären. 

    „Wir versuchen die Kiez-Besuchenden dafür zu sensibilisieren, dass St. Pauli nicht nur ein Vergnügungsviertel ist, sondern hier auch Menschen leben: Ich zum Beispiel.“,

    erklärt Olivia Jones.

    Gemeinsam mit der IG St. Pauli, den Kultkieztouren von Olivia Jones und dem Lebendiges Kulturerbe St. Pauli e.V. findet am Karfreitag, den 29. März, eine groß angelegte Aufräumaktion statt. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Spielbudenplatz, von wo aus 4-5 Teams für zwei Stunden ausschwärmen, um das Quartier aufzuräumen.

    Als Dankeschön erhalten alle Helferinnen und Helfer eine Astra Knolle und treffen sich um 18 Uhr bei der Olivia Jones Bar, wo Veuve Noire höchstpersönlich die Führung übernimmt. Denn alle Gäste, die an diesem Tag eine Tour machen, werden ebenfalls dazu angehalten, beim Aufräumen mitzuhelfen.

    Mitmachen ist für unsere Gäste freiwillig“, sagt Veuve. „Aber als Dankeschön gibt’s dann für die ganze Gruppe noch mal eine Runde Kurze von mir. Damit es noch flüssiger läuft und noch mehr Spaß macht.“

    Die Marching Band "Men in Blech" auf dem Hans Albers Platz
    Die Marching Band “Men in Blech” Foto: BID Reeperbahn+

    Karsamstag, 30. März: Die Saison beginnt!

    Nachdem das Quartier sauber ist, startet am Karsamstag die Saison mit zwei aufregenden Aktionen:

    Die Marching Band “Men in Blech” sorgt von 17 bis 19:30 Uhr für ausgelassene Stimmung am Spielbudenplatz, Hans-Albers-Platz und Beatles-Platz, bevor sie durch das Quartier zieht. Das Finale findet am Spielbudenplatz statt, wo eine Live-Band für weitere Unterhaltung sorgt.

    Ein Urban Knitting Projekt verwandelt das Quartier in ein buntes Farbenmeer. Die Stitch’n’Bitch Gruppe des American Women’s Club, die sich jeden zweiten Dienstagabend trifft, wird mit ihrer Häkelei öffentliche Gegenstände wie Laternenpfähle, Schilder, Bänke und Poller verschönern. Zusätzlich werden mit Unterstützung von BID Reeperbahn+ noch weitere 60 Bäume mit bunten Garnen umspannt.

    Ostersonntag, 31. März: Die Ostereier-Suche beginnt!

    An Ostersonntag werden 23 pinke Ostereier-Aufkleber im Quartier versteckt und verteilt, auch an ungewöhnlichen Orten. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, diese zu suchen und zu fotografieren. Zwischen 17:00 und 19:00 Uhr werden die Ergebnisse auf dem Hans-Albers-Platz präsentiert, und die Person, die die meisten Ostereier gefunden hat, gewinnt den Hauptpreis. Doch auch für alle anderen Teilnehmenden gibt es Trostpreise.

    Die „St. Pauli blüht auf!“-Kampagne wurde von der IG St. Pauli und BID Reeperbahn+ initiiert, einem Zusammenschluss von Grundeigentümer:innen und Gewerbetreibenden, der sich seit 2008 mit verschiedenen Maßnahmen dafür einsetzt, den Vergnügungsstandort St. Pauli für die Zukunft weiterzuentwickeln. Ziel ist es, das für das Quartier Reeperbahn bunt und aufgeräumt zum Saison-Start zu präsentieren.

     „Passend zum Frühlingsanfang und Start in die Saison wollen wir unseren Lieblings-Stadtteil rausputzen und zeigen, wie lebens- und liebenswert, bunt und vielfältig dieser Ort ist“, sagt Julia Staron, Quartiersmanagerin BID Reeperbahn+. Philip Peemüller, Projektleiter BID Reeperbahn+ von der Aufgabenträgerin OTTO WULFF BID Gesellschaft mbH ergänzt: „Wir wollen mit der Aktion neben der Entwicklung der Reeperbahn als touristischer Standort unter Berücksichtigung des eigenen Charmes und Flairs, auch das Miteinander im Quartier fördern.“

    Mehr Infos hier: bid-reeperbahn.de