Hohe Auszeichnung für zwei Hamburgerinnen

Deutscher Motivationspreis 2022 PreisträgerDie Preisträgerinnen Christiane Holtappels und Brigitte Kober Dill (zweite und dritte von rechts) mit (von rechts) Stifterin Liz Mohn, Stefan Stricker (Stiftungsmitarbeiter und Laudator), Hans-Hasso Kleina (Laudator), Klaus- Foto: Besim Mazhiqi

Der Hamburger Verein Haus für morgen e.V. hat die erste Wohnpflegegemeinschaft für jüngere Schlaganfall-Betroffene in Hamburg gegründet. Brigitte Kober Dill und Christiane Holtappels kümmern sich ehrenamtlich um den Betrieb. Für ihren Einsatz hat sie die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe am Wochenende mit dem Motivationspreis 2022 ausgezeichnet.

Ein Wohnkonzept für jüngere Betroffene in Hamburg

Das „Haus für morgen“ möchte für jüngere Schlaganfall-Betroffene behindertengerechtes Wohnen mit optimaler Betreuung anbieten – und das ganze ohne Krankenhausatmosphäre. Die beiden ehrenamtlichen Betreiberinnen schafften es, die Wohnpflegegemeinschaft trotz der Corona-Pandemie im Juli 2020 zu eröffnen Seitdem setzen sich die beiden tagtäglich dafür ein, den acht Bewohnerinnen und Bewohnern den Weg zurück ins Leben zu ermöglichen. Beispielsweise suchen sie geeignete Fachkräfte für Therapie und Pflege oder organisieren eine Mediation für ein harmonisches Zusammenleben.

„Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind aktuell zwischen 48 und 64 Jahre alt – sie gehören noch nicht in ein Altersheim. Das Konzept findet große Beachtung. Wir haben viele Interessierte aus ganz Deutschland.“

Brigitte Kober Dill und Christiane Holtappels

„Der Gedanke der Menschlichkeit steht hier im Vordergrund“, zeigte sich Laudator Dr. Markus Klimmer, Kuratoriumsmitglied der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, begeistert vom Haus für morgen und seinen Betreiberinnen. Gleichzeitig überzeugte Dr. Klimmer die professionelle Planung und Umsetzung der Wohnpflegegemeinschaft. Sie sei ein Vorbild für andere Projekte dieser Art.

Monica Lierhaus in der Jury

Die Deutsche Schlaganfall-Hilfe zeichnet alle zwei Jahre mit ihrem Motivationspreis Betroffene, Ehrenamtliche und Fachleute aus, die sich in besonderem Maße für das Thema Schlaganfall einsetzen. Gastgeberin der Preisverleihung in Gütersloh war Stifterin und Präsidentin Liz Mohn. Aus ganz Deutschland gingen insgesamt 82 Nominierungen in diesem Jahr ein. Eine achtköpfige Jury, besetzt aus Fachleuten und Betroffenen, wählte die Preisträger aus. Prominentestes Mitglied der Jury war Sportmoderatorin Monica Lierhaus, seit einer Hirn-OP 2009 selbst schwer behindert.

„Es ist mir eine Ehre, diese Menschen auszuzeichnen. Ich finde das bewundernswert, was sie leisten“,

sagte die frühere Frontfrau der ARD-Sportschau.

Mehr über den Motivationspreis:
www.motivationspreis.de, schlaganfall-hilfe.de, facebook.com/schlaganfallhilfe, twitter.com/schlaganfall_dt