Die Weihnachtslotterie El Gordo, ist die Lotterie der Lotterien!

Ein El Gordo Lotterielos für das Jahr 2022 mit der Jungfrau Maria als MotivEl Gordo Lotterielos Abb: LOTTERÍA NATIONAL

Egal, ob Sie in Spanien wohnen oder einfach nur ein Besucher dieses schönen Landes sind, es ist wichtig, die Besonderheiten der Lotterie El Gordo zu kennen, bevor Sie ein Los kaufen. In diesem Artikel befassen wir uns mit der Historie, den Preisen und den Tippgemeinschaften der spanischen Weihnachtslotterie und warnen vor Betrügereien, die sich an Nicht-Einwohner Spaniens richten. Außerdem geben wir Ihnen ein paar Tipps, die Ihnen helfen können, den “Dicken”, so heißt der El Gordo Jackpot, zu knacken.

Die spanische Weihnachtslotterie, bekannt als El Gordo, ist eine wirklich sehr große Lotterie. Sie findet jedes Jahr am 22. Dezember statt. Es ist ein beliebtes und aufregendes Ereignis, dessen Zeremonie im Teatro Real in Madrid stattfindet. Während der Zeremonie singen Kinder die Gewinnbeträge vor, was zu der besonderen Atmosphäre beiträgt und so richtig gut in die Vorweihnachtszeit passt. Viele Informationen zur spanischen Weihnachtslotterie sowie einen Vergleich der Lose und Anbieter finden Sie auf El-gordo.info, einem Informationsportal rund um El Gordo.

Die Geschichte der spanischen Weihnachtslotterie

Ursprünglich wurde die Lotterie El Gordo ins Leben gerufen, um Kanonen zu finanzieren, und hat sich seitdem zu einem festen Bestandteil des spanischen Weihnachtsfestes entwickelt. Die erste Ziehung fand 1812 in Cádiz statt. Mittlerweile findet die Lotterie jedes Jahr am selben Tag statt. Am 22. Dezember 2022 ist es dann so weit und die Ziehung von El Gordo wird in Madrid abgehalten.

Das Spiel wird seit mehr als 200 Jahren ununterbrochen durchgeführt und ist damit die zweitälteste Lotterie der Welt. Der Name stammt übrigens von einer Legende über ein dickes Pechkind, das El Gordo heißt.

Das Spiel hat ein einzigartiges System der Losvergabe. Jeder Schein kann in 10, 20 oder weitere Teile unterteilt werden. Jeder Teil hat die gleiche fünfstellige Nummer. Diese Zahlen werden dann in 180 Serien aufgeteilt. Der Höchstgewinn beträgt vier Millionen Euro. Ein ganzes Los kostet jedoch gut 200 Euro.

Die Lotterie El Gordo wurde während der Herrschaft von König Carlos III. ins Leben gerufen. Sie wurde entwickelt, um den Gewinn zu einem großen Teil auch mit dem Volk zu teilen. Der Gewinn wird seither unter allen aufgeteilt, die dieselbe Gewinn-Nummer haben.

El Gordo Gewinnsumme in Rekordhöhe

Unter den unzähligen Lotterien auf der ganzen Welt hat die Lotterie El Gordo einzigartige Regeln und Gewinnverteilungen. Die Lotterie wird von der spanischen Regierung betrieben und verfügt über einen Preispool von mehr als 2,5 Milliarden Euro.

Der erste Preis ist ein beachtlicher Betrag von vier Millionen Euro. Diesen Preis kann man gewinnen, indem man ein Los für die El Gordo-Lotterie kauft und eine Losnummer auf einem Spielschein auswählt. Der zweite Preis beträgt übrigens immer noch satte 1,25 Millionen Euro.

Die Lotterie El Gordo verfügt über ein einzigartiges System, um den Gewinn mit Ihrer Familie und Ihren Freunden zu teilen. Sie können zum Beispiel einen Decimo mit der gleichen fünfstelligen Zahl wie Ihr Freund oder Verwandter kaufen. Das bedeutet, dass Ihre Gewinnchance steigt.

Der Name “El Gordo” leitet sich von der Tatsache ab, dass die Gewinnsumme sehr hoch ist. In 2022 wird die Lotterie mehr als 2,5 Milliarden Euro an Preisgeldern ausschütten. Sie gilt daher zurecht als die größte und unter anderem einer der beliebtesten Lotterien der Welt.

Gutes Gewinnchancenverhältnis

LotterieLandGewinnchancen
El Gordo (Spanien)Spanien1 : 100.000
Super6 Deutschland1 : 1.000.000
Spiel 77Deutschland1 : 10.000.000
GlücksspiraleDeutschland1 : 10.000.000
Lotto 6 aus 49Deutschland1 : 140 000 000
Eurojackpot18 europäische Länder1 : 140.000-000
PowerBallUSA1 : 290.000.000
Quelle: Redaktionsrecherche, Sortierung nach Gewinnchance


Tippgemeinschaften sind bei El Gordo üblich

Unter den Lotterieveranstaltungen der Welt ist El Gordo definitiv das größte in Hinsicht auf die Gesamtausschüttung. Diese nationale spanische Lotterie ist seit mehr als zwei Jahrhunderten in Betrieb und hat zwei Weltkriege, die Coronavirus-Pandemie und sogar den Spanischen Bürgerkrieg überstanden. Hunderttausende von Menschen haben bereits hohe Preise gewonnen.

Traditionell hatten Lottospieler eine von sechs Chancen, einen Geldpreis zu gewinnen. Durch die Teilnahme an einer Spielgemeinschaft erhöht sich diese Chance um das 20-fache. Im Fall von El Gordo ist eine Tippgemeinschaft eine Gruppe von Personen, die sich zusammenschließen, um einen Anteil an einem Lottoschein zu erwerben. Die Gewinnausschüttung beträgt gut 70 %, die restlichen Prozente gehen als Steuereinnahmen an den Staat.

Vorsicht bei Angeboten, die sich an Nicht-Einwohner Spaniens richten

In den letzten Jahren sind Lotteriebetrügereien, die sich an nicht in Spanien ansässige Personen richten, immer häufiger geworden. Der Grund dafür ist, dass viele Vermittler in Spanien nicht von der CNMV, dem Äquivalent der britischen FSA, reguliert werden.

Diese Betrügereien laufen eben dadurch auch schon unter verschiedenen Namen, wie zum Beispiel International Lottery de la Primitiva, Highstake International Promotion Programme, Spanish Sweepstake Lottery und Euro Million International Promotion Programme. Solche Programme nutzen betrügerische E-Mails, um Menschen dazu zu bewegen, für gefälschte Lose zu bezahlen oder persönliche Daten anzugeben.

Die spanische Lotterie ist eine staatliche Einrichtung, und die Aktivitäten werden vom spanischen Finanzministerium streng kontrolliert. Die Betrüger verwenden den Namen der offiziellen spanischen Lotterie und senden betrügerische E-Mails an ahnungslose Verbraucher. In diesen Mails werden in der Regel Bankkontodaten verlangt und behauptet, dass 5 bis 10 Prozent der Gewinne als Kosten einbehalten werden. Wenn Sie auf solche Anzeichen achten und einen sicheren Anbieter wählen, können Sie jedoch auch von Deutschland aus an El Gordo teilnehmen.

Hinweis
Dieser Artikel ist keine Aufforderung Glücksspiele oder Online-Glücksspiele zu spielen oder Sportwetten abzuschließen. Das muss jeder Spieler und Wetter für sich persönlich eigenverantwortlich entscheiden. Das Glücksspiel ist in Deutschland in Spielbanken, -Casinos, Spielhallen und Automaten erlaubt und wird streng staatlich überwacht. Sportwetten sind nur bei ausgewählten Buchmachern erlaubt.
Allerdings, jeder Online Spieler oder Wetter sollte wissen, dass in Deutschland Online Glücksspiele nur Casinos, die in Deutschland lizensiert sind erlaubt sind. Buchmacher benötigen eine Deutsche Zulassung. Ein Verstoß dagegen kann im Rahmen der Gesetze Folgen haben und ist keine Ordnungswidrigkeit, wie etwa Falschparken. Hier erfahren Sie die Hintergründe.
Grundsätzlich gilt: Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Rat und Hilfe: Tel. 0800 1 372700 (kostenlos, anonym) – www.spielen-mit-verantwortung.de